85.182 Kreuzchen in Brechen - Demokratie erfordert Einsatz!

DEMOKRATIE ist ein Pflänzchen, welches gepflegt und gehegt werden muss - so war der Spruch unserer Berufsschullehrerin seinerzeit und ja, Demokratie erfordert viel Aufwand. Doch - wir sind dankbar, DASS wir wählen dürfen und damit auch mit entscheiden können, wer die Geschicke hier direkt vor Ort oder bei anderen Wahlen auch bundesweit in der Hand halten darf. Damit bei Wahlen alles mit rechten Dingen zu geht, gibt es Kontrollorgane. Ein solches ist der Wahlausschuss unter Vorsitz des Wahlleiters - in diesem Fall des Bürgermeisters Frank Groos. Als Stellvertretender Wahlleiter fungierte Hauptsamtsleiter Gerhard Stillger, da die Stellvertreterin des Bürgermeisters, die 1. Beigeordnete Brigitte Sutherland, selbst für die CDU zur Wahl stand.

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN erging daher zuerst an die 80 Wahlhelfer/innen, die sonntags und die 20, die montags gezählt haben. Während bei einer "normalen" Wahl die Prüfung auf Gültigkeit sowie Zählung der jeweils entfallenen Stimmen noch übersichtlich sein dürfte, haben wir bei der Kommunalwahl die Option Panaschieren und Kumulieren gehabt. Man konnte auch ein Listenkreuz setzen oder eben bis zu 71 Kreuzchen auf die Kandidaten seiner Wahlverteilen. Diese große Wahlmöglichkeit führt natürlich neben einer intensiven Wahloption zu einem erhöhten Aufwand in der Auszählung. Die sog. TREND-Wahlergebnisse vom Wochenende beziehen sich daher lediglich auf die LISTENKreuze. Die Auszählung der in den Listen verteilten Kreuze nimmt daher viel Zeit in Anspruch und somit stand das amtliche Wahlergebnis gestern fest und ist auch auf der Webseite der Gemeinde veröffentlicht.

2.337 Briefwähler haben in dieser besonderen Zeit den Weg der Briefwahl genutzt und der Briefkasten am Rathaus wurde reichlich frequentiert, wie Bürgermeister Frank Groos bestätigte. 

Insgesamt gab es 5.227 Wahlberechtigte, hiervon haben 2.957 vom Wahlrecht gebrauch gemacht, was eine Wahlbeteiligung von 56,57 % ergibt. 58 Stimmzettel waren ungültig. 

85.182 Stimmen der Gemeindewahl am 14.03.2021 wurden wie folgt verteilt:

CDU 

25.512 Stimmen

29,95 %

9 Sitze

SPD

13.021 Stimmen

15.29%

5 Sitze

FDP

5.527 Stimmen

6,49 %

2 Sitze

FWG

22.618 Stimmen

26,55 %

8 Sitze

BWG

18.504 Stimmen

21,72 %

7 Sitze

Hinweis: Die Konstituierende Sitzung, die erste Sitzung nach der Wahl, findet am 20. April 2021 statt.

Bericht u. Foto © Peter Ehrlich