„Auf die Räder fertig los !“ - Jetzt anmelden bei der Aktion „STADTRADELN 2021“ vom 04.-24.09.2021

Bürgermeister Groos (Links) und Oliver Moschner-Schweder (rechts) werben auch im Sinne des Klimaschutzes für eine Teilnahme am „Stadtradeln“ – Und auch Balduin und Julius finden die Aktion richtig klasse. Sie sind täglich mit ihrem Fahrrad unterwegs und wollen sich natürlich auch an der Aktion beteiligen.

Auch die Gemeinde Brechen beteiligt sich auf Initiative des Landkreises an der Aktion „Stadtradeln“.

Bis zum Start sind es noch 2 Wochen Zeit, aber nun geht Bürgermeister Groos mit einem Aufruf zur Teilnahme an der Aktion in die Offensive. Gemeinsam mit dem in Brechen wohnenden Oliver Moschner-Schweder, einem Mitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und einem leidenschaftlichen Radfahrer, will er damit für die Aktion und auch dafür werben, das Radfahren mehr in den Blick zu nehmen, nicht nur wegen des gestiegenen Autoverkehrs, sondern vor allem auch für die Gesundheit eines jeden Einzelnen sowie als kleinen Beitrag zum Klimaschutz.

Alle, die in Brechen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen (übrigens gibt es auch die Aktion „Schulradeln.de“), haben während des 21-tägigen Aktionszeitraumes die Möglichkeit, Kilometer für das Team ihrer Wahl zu sammeln.

Grundsätzlich radelt man nach Neuanmeldung im offenen Team von Brechen, doch jeder kann sich einem anderen Team anschließen, ein neues oder sogar ein Unterteam zu einem bestehenden gründen.

Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online unter stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-APP getrackt werden. Die App ist sowohl im Playstore als auch im App-Store kostenlos erhältlich. Registrieren kann man sich unter www.stadtradeln.de/registrieren

Oliver Moschner-Schweder begrüßte sehr, dass seine Heimatgemeinde an der Aktion teilnimmt. Er fährt selbst ein sogenanntes Lastenfahrrad und legt alle Fahrten in die nähere Umgebung nur noch mit seinem Radrad zurück. Er betont: „Der Vorteil des Registrierens ist ganz nebenbei, das sämtliche zurückgelegte Strecken automatisch erfasst werden. Damit ergeben sich auch für die Politik gute Rückschlüsse auf die bevorzugten Strecken der Radler aus der Region und Erkenntnisse über Notwendigkeit eines weiteren Radwegausbaus.“

(Text/Foto: Gemeinde Brechen)

Weitere Infos zur Aktion entnehmen Sie bitte dem  

Flyer 

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme aller Bürger*innen, Parlamentarier*innen und Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Mehr Informationen unter

stadtradeln.de

facebook.com/stadtradeln

twitter.com/stadtradeln

instagram.com/stadtradeln

 

DAS STADTRADELN

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit Bürger*innen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

Das Klima-Bündnis

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit rund 1.700 Mitglieder in über 25 Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org