Nächste Grünschnitt-Abgabe am Samstag 31.10., weiter nur mit Abstand !

Die Gemeinde Brechen bietet schon seit einigen Wochen trotz CORONA-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen ihren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur kostenlosen Anlieferung von Grünschnitt bei der Sammelstelle auf dem Gelände des Bauhofes, In der Flachsau 1b. Die nächste Annahme findet statt am

Samstag, 31.10.2020,  in der Zeit von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Anlieferung von privatem Grün- und Gehölzschnitt nur unter Beachtung und Einhaltung der geltenden und notwendigen Abstandsregelungen erfolgt.

Das heißt konkret, dass stets nur ein Fahrzeug das Gelände des Bauhofes befahren kann und alle andere Anlieferer vor dem Gelände warten müssen.  Die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes werden entsprechende Zufahrtsregelungen treffen. Wir hoffen die Einhaltung der Vorgaben und das Verständnis für diese Einschränkungen.

Diese Regelungen gelten auch für die nachfolgende aufgelisteten weiteren Samstags-Termine.  (07.11.; 21.11.; 05.12.)

Bitte beachten sie auch u.a. ergänzenden HInweise für die Anlieferung.

Brechen, den 26.10.2020

Frank Groos, Bürgermeister

 

Für die Anlieferungen ist weiter wie üblich zu beachten:

  • Außerhalb der Öffnungszeiten ist keine Anlieferung möglich.
  • Zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Ablaufes steht an allen Anlieferungstagen eine Aufsichtsperson bereit.
  • Es dürfen nur Gras-, Hecken- und Baumschnitt (max. 15 cm Durchmesser) sowie reine Gartenabfälle abgeladen werden (keine Wurzeln von Bäumen). 
  • Pro Anlieferung darf max. eine Menge von 4 cbm je Termin angeliefert werden.
  • Kartons, Säcke oder sonstige Transportbehälter sind wieder mitzunehmen.
  • Die Gemeinde stellt kein Personal oder keine Gerätschaften zur Verfügung. Das Abladen geschieht in Eigenregie.
  • Es wird kein gewerblicher Grünschnitt angenommen. Fuhren aus dem Garten- und Landschaftsbau erhalten keine Abladegenehmigung.

Noch ein paar allgemeine Informationen:

  • Grünschnitt kann natürlich auch weiterhin über die braune Mülltonne oder in gesondert beim Bürgerbüro zu erwerbenden Gartenabfallsäcken entsorgt werden.
  • Es bleibt auch weiter dabei, dass der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) wie im Abfuhrkalender ausgedruckt 1 x im Jahr 4 cbm bzw. 2 x im Jahr je 2 cbm nach vorheriger Anmeldung abholt.
  • Auch die kreiseigenen Kompostierungsanlagen in Beselich und Heckholzhausen nehmen weiterhin gegen Gebühr angelieferten Grünschnitt entgegen.

Selbstverständlich ist gewünscht, dass weiter Grünschnitt auf eigenen Grundstücken kompostiert wird. Das schafft wertvollen eigenen Kompost und entlastet die Allgemeinheit von Kosten.