Planfeststellungsverfahren zur Zulassung des Rahmenbetriebsplans zur Erwei-terung des Quarzkiestagebaus „Werschau“ der Firma Kieswerk Werschau GmbH & Co. KG

in den Gemarkungen Werschau und Niederbrechen der Gemeinde Brechen sowie der Gemarkung Nauheim der Gemeinde Hünfelden

 

Erörterungstermin gemäß § 73 Abs. 6 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz (HVwVfG)

Nach Beendigung der Auslegung der Planunterlagen und Ablauf der Einwendungsfrist ist beabsichtigt, die rechtzeitig gegen das obige Vorhaben erhobenen Einwendungen gegen den Plan sowie die rechtzeitig abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen nach § 73 Abs. 4 Satz 5 sowie die Stellungnahmen der Behörden zu dem Plan gemäß § 73 Abs. 6 HVwVfG mit dem Vorhabenträger, den beteiligten Behörden sowie denjenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben haben, zu erörtern.

Der Erörterungstermin findet am

Mittwoch, den 20. Februar 2019, beginnend ab 10:00 Uhr

im Dorfgemeinschaftshaus Werschau, Hessenstraße 8, 65611 Brechen

statt.

Er wird erforderlichenfalls auf Folgetage verlängert.

Der Erörterungstermin ist gemäß § 73 Abs. 6 in Verbindung mit § 68 Abs. 1 HVwVfG nicht öffentlich. Die teilnahmeberechtigten Personen (Einwender, Vertreter der Vereinigungen nach § 73 Abs. 4 Satz 5 HVwVfG, Vertreter von Behörden und des Vorhabenträgers) müssen sich daher ausweisen können, bevollmächtigte Personen müssen eine Vollmacht vorlegen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten gemäß § 73 Abs. 6 Satz 9 i. V. m. § 67 Abs. 1 Satz 3 HVwVfG auch ohne ihn verhandelt und entschieden werden kann.

Diese Bekanntmachung ist gemäß § 27 a HVwVfG auch auf der Homepage des Regierungspräsidiums Gießen (www.rp-gießen.de) unter der Rubrik Presse/Öffentliche Bekanntmachungenund auf der Homepage der Gemeinde Brechen (www.gemeinde-brechen.de) unter gemeinde/oeffentliche-bekanntmachungen veröffentlicht.

Brechen, den 05.02.2019

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Brechen

Frank Groos, Bürgermeister