Vorbereitung der Planung für den Ausbau der L3448

Beseitigung der Unfallhäufungsstelle zwischen Limburg / Linter und Limburg / Lindenholzhausen

Dulden von Vorarbeiten auf Grundstücken

Hessen Mobil plant in den Gemarkungen von Lindenholzhausen, Mensfelden und Niederbrechen das o. g. Bauvorhaben. Um die Planung ordnungsgemäß vorbereiten zu können, ist es notwendig, auf verschiedene Grundstücke in der Zeit vom 28. Mai bis zum 22. Juni 2018 Vorarbeiten durchzuführen, und zwar:

  • Planungsbegleitende Vermessungsarbeiten zur Bestandsaufnahme

Folgende Bereiche sind davon betroffen:

Gemarkung Lindenholzhausen,

Flur 55, Flurstück 1 bis 6, 10 bis 14 und 20

Flur 56, Flurstück 1, 9/1 bis 12, 21 und 22/3

Flur 57, Flurstück 12 und 13, 12 bis 15

Flur 67, Flurstück 1 bis 43, 45/10 und 46/7, 46/8

Flur 68, Flurstück 50/9, 82/1, 91/5 bis 102/24

Flur 69, Flurstück 1 bis 9, 29 und 52

Flur 70, Flurstück 1 und 45/1, 45/2

Gemarkung Mensfelden,

Flur 44, Flurstück 1, 9, 10/5, 11 bis 13/1, 16 und 18/27

Flur 45, Flurstück 1 bis 6, 17/1, 18, 20, 21, 23/2, 32/1, 32/2, 49/11, 52/1 bis 52/7

Gemarkung Niederbrechen

Flur 96, Flurstück 5 bis 8/2 und 14

Da die genannten Arbeiten im Interesse der Allgemeinheit liegen, sind die Eigentümer nach § 32b Hessisches Straßengesetz (HStrG) als Grundstücksberechtigte/r verpflichtet, diese zu dulden.

Die Arbeiten werden durch ein Ingenieurbüro als Beauftragte der Straßenbauverwaltung durchgeführt.

Etwaige unmittelbare Vermögensnachteile, die durch diese Arbeiten entstehen sollten, werden ausgeglichen.

Sollte eine Einigung über eine Entschädigung in Geld nicht erreicht werden können, setzt das Regierungspräsidium Darmstadt auf Antrag von Hessen Mobil oder der/des Berechtigten die Entschädigung fest.

Durch diese Vorarbeiten wird nicht über Zulassung und Ausführung des geplanten Bauvorhabens entschieden.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Anordnung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch bei Hessen Mobil, Dezernat Q4, Wilhelmstraße 10, 65185 Wiesbaden, schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden.

Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sind anzugeben.

 

Wird hiermit bekanntgemacht.

Brechen, 17. April 2018

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Brechen

Groos - Bürgermeister