Zweite Änderungssatzung zur Friedhofsordnung der Gemeinde Brechen vom 28. April 2008

Aufgrund des § 5 der Hessischen Gemeindeordnung i. d. F. der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 21.06.2018 (GVBl. S. 291), in Verbindung mit § 2 Abs. 3 Satz 1 des Friedhofs- und Bestattungsgesetzes vom 05.07.2007 (GVBl. I S. 338, 534), zuletzt geändert durch Gesetz vom 23.08.2018 (GVBl. S. 381), hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Brechen in der Sitzung am 09 April 2019 folgende zweite Änderungssatzung zur Friedhofsordnung vom 28. April 2008 beschlossen:

Art. 1

 In  § 14 (Grabarten)  wird nach Abs. 2 folgender Absatz eingefügt:

(3)

In der gärtnerbetreuten Grabanlage auf dem Friedhof Niederbrechen werden Grabstätten nur mit dem vorherigen Abschluss eines Treuhandvertrages zur Dauergrabpflege unter Mitwirkung der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH für die Dauer der Ruhefrist von 20 Jahren bei Reihengrabstätten bzw. die Dauer des Nutzungsrechtes von 40 Jahren bei Wahlgrabstätten abgegeben.

Art. 2

Diese Änderungssatzung tritt am 01. Mai 2019 in Kraft.

 

Die Satzung wird hiermit ausgefertigt.

Brechen, den 10. April 2019

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Brechen

Groos – Bürgermeister

 

Druckversion