1250 Jahre Nieder- und Oberbrechen

Am 12. August 772 wurden Nieder- und Oberbrechen zum ersten Mal in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch unter dem Namen „Brachina“ erwähnt. Auch wenn es noch etwas bis zu diesem Jubiläum dauert, sind die Planungen zu den Feierlichkeiten schon voll im Gange.

Bereits im August 2018 lud Bürgermeister Frank Groos Vertreter von Fraktionen und Vereinen beider Ortsteile sowie der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zu einem Treffen ein. Die erste Aufgabe des neu gebildeten Organisationsteams war eine Ideensammlung zur Gestaltung des Jubiläums. Das Ergebnis war so umfangreich und attraktiv, dass schnell feststand: Es soll nicht wie in vielen Gemeinden ein Festwochenende oder eine Festwoche werden. In Brechen wird man ein ganzes Jahr feiern.

2022 wird ein ganzes Jahr gefeiert - Die Termine im Überblick

Januar 2022 - Vortrag von Dr. Waldecker "Vor 1250 Jahren - Ersterwähnung von Brachina"

Am Mittwoch, 19. Januar 2022 um 20:00 Uhr starten Niederbrechen und Oberbrechen in der Kulturhalle Niederbrechen in das Festjahr. Unter dem Vortragstitel "Vor 1250 Jahren - Ersterwähnung von Brachina" nimmt Dr. Christoph Waldecker M. A., Stadtarchivar von Limburg, uns auf eine Reise in die Zeit um 772, der ersten urkundliche Erwähnung von Niederbrechen und Oberbrechen unter dem Namen "Brachina".

Beleuchtet werden die politischen, kirchenpolitischen, gesellschaftlichen, dynastischen und wirtschaftlichen Verhältnissen dieser Zeit, mit dem Schwerpunkt unserer heimischen Region (Goldener Grund, Lahngau, Trier).

Bildquelle: Ausschnitt aus dem Lorscher Codex; Quelle: Staatsarchiv Würzburg; StAWü Mainzer Bücher verschiedenen Inhalts Nr. 72 Folio 189

März 2022 – 1250 Jahre und 1250 Bäume

Auch die Umwelt Brechens soll vom Jubiläum profitieren. Unser Wald hat in den letzten Jahren schwer gelitten. Nachwuchs wird dringend gebraucht. Deshalb wird am üblichen Umwelttag der Gemeinde Brechen, genaues Datum steht noch nicht fest, im Jubiläumsjahr kein Müll gesammelt, sondern es werden durch die Bürgerinnen und Bürger Brechens 1250 neue Bäume gepflanzt.

Mai 2022 - Wanderung durch die Gemarkung Brechen - "Brechen geht rund"

Zeitpunkt der Wanderung: 01. Mai 2022 (Alternativ: 26.05.2022)

Im Rahmen der 1250 Jahrfeier bietet die Gemeinde Brechen mit ihren gemeindlichen Partnern eine tolle kulinarische & erlebnisreiche Wanderung für alle Altersklassen an, getreu nach dem Motto „Brechen geht rund“. Die 1. kulinarische & erlebnisreiche Brechener Wanderung „Brechen geht rund“ zeichnet sich durch verschiedene Rund- Wanderstrecken in der Gemarkung Brechen mit einzelnen Verpflegungsstationen & Themen aus, geeignet für ambitionierte Wanderer, Familien oder Wandergruppen.

Das Orga-Team arbeitet trotz COVID19- Pandemie unter Hochdruck etwas Tolles auf die Beine zu stellen. Demnächst auf dieser Seite mehr…

 

Mai 2022 - "Lange Tafel" mit Feuerwerk

Am 28. Mai 2022 feiert Brechen in den Wiesen zwischen Nieder- und Oberbrechen. Als Symbol für ihre Zusammengehörigkeit werden alle Bürger eingeladen an einer „Langen Tafel“ auf dem R8 Platz zu nehmen. Nach dem Verzehr der selbst mitgebrachten Speisen und Getränke sind bei Einbruch der Dämmerung ein Fackelaufzug beider Feuerwehren und ein Groß-Feuerwerk mit Musikbegleitung als krönender Abschluss der Veranstaltung geplant.

Juli 2022 - Brechen feiert - Open Air

Freuen Sie sich auf ein tolles Veranstaltungswochenende mit vielfältigen Angeboten vom 8. bis 10. Juli 2022.
Auf dem Festplatz in Niederbrechen bauen wir ein Festivalgelände mit großer Open-Air-Bühne auf. Den Rahmen für den Platz bildet an allen drei Tagen ein großes Foodtruck-Festival mit einem breiten Angebot an leckeren Speisen und Getränken.

Freitags starten wir mit einem kleinen Abendprogramm und einem anschließenden Open-Air Mondscheinkino. Der Film wird rechtzeitig noch auf der Homepage der Gemeinde bekannt gegeben.

Weiter geht es am Samstag auf der Bühne. Ab 12 Uhr zeigen sechs Nachwuchsbands aus der Region ihr Können. Ab 18 Uhr animiert Lothi Pohl das Publikum zum „Singen im Rudel“ bevor schließlich um 19 Uhr unser großer Rock & Pop Abend startet. Zunächst heizen „Sidewalk“ ein bevor schließlich bis Mitternacht die sonst im Gibson in Frankfurt beheimatete „Urban Club Band“ übernimmt. Bei einem hoffentlich lauwarmen Sommerabend, unter einem klaren Sternenhimmel, lässt sich so gut gemeinsam in den Abend hinein feiern.

Am Sonntag starten wir vormittags um 10:30 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst.
Im Anschluss daran folgt dann etwas ganz Besonderes: Das „BBF - Brecher Blasmusik Festival“.
Der Sonntag steht also ganz im Zeichen der Blasmusik. Die Besucher erwartet eine musikalische Mischung der Superlative: Ab 11 Uhr präsentieren 4 Orchester / Ensembles aus Ober- und Niederbrechen die Vielfalt dieser Musik und garantieren musikalische Qualität ebenso wie ausgelassene Stimmung. Mit dabei sind:

  • Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen
  • Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen
  • Blasorchester des Turnvereins Niederbrechen
  • Bahni-Express

Der Eintritt an allen drei Tagen ist grundsätzlich frei. Für Samstag werden jedoch Eintrittskarten benötigt, um den Zugang zum Festivalgelände zu regeln. Weitere Infos hierzu gibt es nach Ostern an dieser Stelle.

Juli 2022 - Theateraufführung "Schlaglichter 1250 Jahre Nieder- und Oberbrechen

Im Juli 2022 verwandelt sich die Emstalhalle in die „Royal Emstalhall“. Anlass sind die Aufführungen des eigens für das Festjahr ins Leben gerufene Theaterprojekts unter der Gesamtleitung der Regisseurin und Theaterpädagogin Cara Basquitt.

Aufführungstermine

  • Freitag, den 15. Juli 2022 um 19:30 Uhr
  • Samstag, den 16. Juli 2022 um 19:30 Uhr
  • Sonntag, den 17. Juli 2022 um 17:00 Uhr

Das selbst entwickelte und geschriebene Stück greift inhaltlich die bewegte Historie der beiden Ortsteile fragmentarisch auf und interpretiert beispielhaft interessante Dorfgeschichten und die spannende Dorfgeschichte von der Frankenzeit über das Mittelalter, die kurfürstliche und nassauische Zeit bis hin zu den großen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts auf moderne Weise.

Das Projekt schlägt nicht nur Brücken zwischen der Vergangenheit und Gegenwart von Niederbrechen und Oberbrechen, sondern verbindet vor allem in der Jetztzeit orts- und vereinsunabhängig die Menschen der beiden Ortsteile für dieses Projekt. Bereits in der Vorbereitungszeit zeigt sich die gute Zusammenarbeit der einzelnen Projektgruppen. Neben den rein darstellerischen Elementen durch die Schauspielgruppe (Leitung: Cara Basquitt) setzt sich das Stück aus weiteren künstlerischen Bereichen wie ein Mosaik zusammen: vom Theaterchor (Leitung: Jutta Sode), dem Theaterorchester (Leitung: Michael Steiner), der Theatertanzgruppe (Leitung: Dorin Frank und Olli Fachinger) über Filmsequenzen und -projektionen (Verantwortlich: Maris Eufinger). Nicht nur die Verantwortlichen für das Geschehen auf der Bühne, sondern auch hinter der Bühne zeichnen sich durch ihre jahrelange Expertise aus. So konnten für die Bühnen-, Licht- und Tontechnik Jürgen Arnold, Markus Hoffmann und Andreas Kremer (Bühnenmeister am Schauspiel Frankfurt) und für Bühnenbild und Kostüm Cosima Winter (Kostümassistentin am Schauspiel Frankfurt) gewonnen werden.

Kontaktaufnahme via E-Mail theater(at)gemeindearchiv-brechen.de

 

Kartenvorverkauf an den Adventssonntagen

Karten zum Preis von 15,- € können an den vier Adventssonntagen (28.11.21, 05.12.21, 12.12.21 und 19.12.21) jeweils von 10:30-12:30 Uhr sowie von 14:00-16:00 Uhr im alten Rathaus in Niederbrechen und in der Bücherei in Oberbrechen erworben werden.


Weitere Informationen zum Theaterprojekt finden Sie hier:

August 2022 - 12. August Tag der Urkunde

Die erste urkundliche Erwähnung finden Nieder- und Oberbrechen unter dem Namen "Brachina" in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch, datiert auf den 12. August 772. Dieser bedeutende Tag soll mit einem Sternenfackelumzug von unterschiedlichen Startpunkten ausgehend gefeiert werden. Am Ziel – Hydepark Niederbrechen – endet der Umzug mit einer Serenade.

Bildquelle: Ausschnitt aus dem Lorscher Codex; Quelle: Staatsarchiv Würzburg; StAWü Mainzer Bücher verschiedenen Inhalts Nr. 72 Folio 189

September 2022 - Brechen genießt!

Oberbrechen wird am 10. September 2022 zu einer kleinen Festmeile. Rund um den Brunnenplatz soll ein Bauernmarkt mit Landmaschinen und einem kleinen Streichelzoo entstehen. Abgerundet wird dieser Platz mit einer kleinen Bühne und toller Frühschoppenmusik.
Ein paar Meter weiter rund um die Mariengrotte unterhalb der Kirche, sollen Weinlauben aufgestellt werden, die die Besucher zum Verweilen einladen. Bei Swing, Jazz, Rock und Pop kommen auch hier die Musik- und Weinliebhaber auf ihre Kosten.
Abgerundet wird die Flaniermeile im Hof der Bäckerei Roth. Hier ist der ideale Fleck fürs Backesfest! Kaffee, Kuchen & frisches Brot laden bei "Dicke-Backen-Musik" ein, die Spätsommersonne zu genießen.

 

November 2022 - Festgala

Den Abschluss des Jubiläumsjahres wird die Festgala am 12. November 2022 in der Emstalhalle in Oberbrechen bilden. Ein attraktives und abwechslungsreiches Potpourri an Darbietungen gestaltet von den Vereinen Nieder- und Oberbrechens soll der Höhepunkt der Feierlichkeiten sein.